Urlaub mit Hund

Ferienwohnungen und Ferienhäuser für den Urlaub mit Hund auf der Insel Föhr

Was gibt es Schöneres als mit seinem Vierbeiner gemeinsam in den Urlaub zu fahren!?

Die wunderschöne Nordseeinsel Föhr ist der perfekte Ort, um gemeinsam einen tierisch guten Urlaub zu erleben! Niedliche Cafés, kleine Geschäfte, der Strand und das Meer locken und seien wir doch mal ehrlich: Bei dem Gedanken „Hund und Strand“ hat man sofort das Bild im Kopf, wie sein Hund mit der Nase im Sand herumschnüffelt und am liebsten sofort zur Erfrischung ins Meer springen würde – aber vorher muss natürlich noch die erste Welle angebellt werden!

Entspannen Sie im Strandkorb, während ihr Liebling in den Wellen tobt oder das Watt erkundet – auf Föhr kein Problem! Es gibt insgesamt sechs ausgewiesene Hundestrände: einen in Utersum, zwei in Nieblum und drei in Wyk (Strandabschnitte 1, 12, 29 und 30). In Nieblum und Wyk muss die Fellnase zwar an der Leine geführt werden, in Utersum jedoch kann ihr Hund am Hundestrand frei mit Ihnen toben. In der Strandstraße in Wyk (ehemaliger Golfplatz) gibt es sogar ein großes Hundeauslaufgelände. Dort können sich die Vierbeiner ganz ungezwungen tummeln, miteinander spielen und sich kennenlernen.

Hundestrände in Wyk

In den Strandabschnitten 1, 12, 29 und 30 kann sich Ihr Hund nach Lust & Laune austoben.

Strandabschnitt 1 ist ganz in der Nähe des Fährhafens. Mit dem Auto kann man entweder zum Parkplatz „Am Heymannsweg 1000“ (Inselparkplatz) kostenlos parken oder man parkt ganz bequem direkt am Fährhafen.

Ein weiterer Hundestrand befindet sich im Strandabschnitt 12. Auf dem Parkplatz hinter dem AquaFöhr (Stockmannsweg 1) können Sie parken und von dort aus in Richtung Leuchtturm laufen. Dieser ist unweit vom Hundestrand entfernt.

In der Nähe des Flugplatzes finden Sie den dritten Hundestrand von Wyk. Gegenüber von der Start-und Landebahn und kurz vor dem Golfplatz können Sie Ihr Auto linkerhand auf einer Parkfläche abstellen. Der Weg zum Strand führt Sie und Ihre Fellnase direkt zum Strandabschnitt 30.

Die Strandabschnitte in Wyk sind relativ groß, sodass man sich hier tierisch wohlfühlen kann. Zwischen all den Strandabschnitten, die für Ihren Liebling zur Verfügung stehen gibt es jedoch auch hundefreie Abschnitte. Aber kein Problem! – Über die Promenade gelangt man ganz easy von Hundestrand zu Hundestrand.

Hundestrände in Nieblum

Einer der Hundestrände von Nieblum befindet sich hinter dem Drachenstrand, an der Grenze zu Goting. Eine gute Parkmöglichkeit ist der Parkplatz in der Straße „Klafwai“. Von dort gelangt man direkt zum Hundestrand. Nach einem ausgiebigen Strandaufenthalt können sich Frauchen & Herrchen übrigens hervorragend im Kliff Café mit einer leckeren Waffel, selbstgebackenem Kuchen oder etwas Herzhaftem wieder stärken.

In der Nähe der Strandstraße in Nieblum finden Sie für Ihren Vierbeiner eine weitere Möglichkeit, die Nordsee zu genießen. Am Ende der Strandstraße können Sie parken und nach wenigen Pfotenmetern ist Ihr Liebling schon direkt am Wasser.

Hundestrand in Utersum

Um an den Hundestrand in Utersum zu gelangen, läuft man vom Parkplatz am Haus des Gastes (Klaf 2) etwa eineinhalb Kilometer südlich Richtung Wasser. Am Ende der Straße „Klaf“ die sich mit der Straße „Söler Kaalkamp“ kreuzt, gelangen Sie zum Hundestrand. Hier gibt es ausreichend Zeit alles zu erschnuppern und zu erkunden.


Unsere Vierbeiner im Nationalpark

Ganz klar, das Wattenmeer sowie die Deiche verleiten dazu, seinen Hund frei herumlaufen zu lassen, um seinem Vierbeiner die Möglichkeit zu geben, seinen natürlichen Jagdtrieb zu entfalten.

Hier mal ein Häschen jagen, dort mal hinter einem Vogel oder einer Möwe herrennen – das ist ganz normal, jedoch gefährden freilaufende Hunde die Brutvögel. Leider kommt es immer wieder dazu, dass Jungtiere dadurch verletzt werden oder sogar sterben.

Damit weiterhin alle auf dieser wunderschönen Insel ihren Spaß haben können, achten Sie bitte darauf, Ihren Hund bei einem Spaziergang am Deich oder im schönen Watt an die kurze Leine zu nehmen. Die tierischen Herzen werden Ihnen dankbar sein.

Hundetoiletten auf Föhr

Ein langer Tag auf der Insel bedeutet irgendwann auch, dass selbst beim besten Freund des Menschen das ein oder andere Geschäft nötig ist. Sollten Sie keinen Hundebeutel dabeihaben, scannen Sie einfach den QR-Code und Sie erhalten eine Übersicht aller Hundetoiletten der Insel. Da wir uns alle weiterhin über eine saubere Insel freuen möchten, entsorgen Sie die Tüten bitte ordnungsgemäß im Mülleimer.

Tierärzte – Im Falle eines Falles

  • Janine Bahr-van Gemmert, Grönland 1a, Wyk / Mobil (0177) 33 00 07 7
  • Stephan u. Mirja Horster, Hardesweg 120, Wrixum / Telefon (0 46 81) 25 81
  • Volker Reck, Am Grünstreifen 7, Wyk / Telefon (0 46 81) 59 24 68
  • Dr. Wibke Vollandt, Rebbelstieg 47, Wyk / Mobil (0174) 21 27 63 0

Hundemahlzeiten und -zubehör

  • Hundekontor, Jens-Jacob-Eschel-Str. 17, Nieblum Telefon: (01 72) 3 11 95 85
  • Bohn „Hundeglück“, Mittelstraße 13, Wyk Telefon: (0 46 81) 9 70

Tipps für die Reise mit Ihrem Vierbeiner

So eine Reise hoch in den Norden besteht oft aus vielen Fahrstunden. Hier haben wir noch ein paar Tipps für Sie, die wir Ihnen auf Ihrer Reise zu uns mitgeben möchten.

Vierbeiner im Auto

Ausreichend Pausen einzuplanen, ist für Sie genau so wichtig wie für Ihre liebste Fellnase. In diesen Momenten kann ihr Hund etwas zur Ruhe kommen, seinen Wasservorrat auffüllen und etwas Gassi gehen. Das tut dann sogar auch dem Frauchen & Herrchen gut! Beim Kofferpacken denken Sie daran, den Hundenapf etwas weiter oben in Ihrem Urlaubsgepäck zu verstauen. So kommen sie leicht an den Napf, um ihn in den Pausen aufzufüllen. Da wird jemand sehr dankbar sein – vor allem in den warmen Sommermonaten.

Sie kennen Ihren Hund am besten. Verträgt er die Autofahrt auf nüchternen Magen? Oder wird er dann knurrig? Kaustangen oder etwas Beschäftigung können da schon wahre Wunder bewirken!

Ihr Liebling auf der Fähre

Die wunderschöne Nordseeinsel Föhr ist nur mit dem Flugzeug oder mit der Fähre zu erreichen. Sollte dies die erste Fährfahrt für Ihren Hund sein, beobachten Sie Ihren treuen Gefährten genau, denn dieser kann ebenfalls reisekrank werden. Ein bisschen Zuwendung kann helfen über das mögliche Schwanken und Schaukeln der Fähre abzulenken. Fremde Geräusche sowie Gerüche können eine Reisekrankheit hervorrufen oder beschleunigen. Diese kann sich ebenso wie bei uns Menschen in Übelkeit oder Schweißausbrüchen ausdrücken, aber auch ein Wimmern, verstärkter Speichelfluss oder ein unruhiges Verhalten kann Sie als Hundehalter darauf aufmerksam machen, dass es Ihrem Liebsten gerade nicht so gut geht und die Vorfreude auf den Urlaub für kurze Zeit etwas betrübt sein könnte. Sollten Sie schon wissen, dass Ihr Zureden nichts helfen wird, geben Sie ihm vor der Überfahrt eine Reisetablette.