Magalog 2014

Der Gast ist König — der Hauseigentümer ist Kaiser — die Vermittlungsagentur ist Mediator

Seit mittlerweile 15 Jahren im Vermittlungs- und Vermietgeschäft auf der schönen Urlaubsinsel Föhr ist „Ferien auf Föhr“ für die Gäste, wie auch für die Vermieter gleichermaßen da und vermittelt hilfreich besonders in schwierigen Situationen.

Der Familienvater hat schon am Vorabend seiner Abreise das Auto mit Allem beladen, was Frau und Kinder für die zwei schönsten Wochen des Jahres unbedingt benötigen. Bei der Lösung dieser schier unmöglichen Aufgabe fällt ihm wie jedes Jahr auf, dass seine Familienkutsche eigentlich viel zu klein ist. Wie durch ein Wunder hat er es aber doch wieder geschafft. Jetzt schnell noch ein paar Stunden Schlaf, denn heute Nacht um 4 Uhr soll es endlich los gehen. Mal sehen, was seine Frau für dieses Jahr gebucht hat. Nach 8 Stunden nervenzerreibenden Fahrens mit vielen kleineren Staus und ständig nörgelnden Kindern, ist er sich kurz vor dem Elbtunnel sicher, dass er die gebuchte Fähre eigentlich gar nicht mehr schaffen kann. Doch mit Mühe und Not erreichen sie das geplante Schiff. Nach der Überfahrt finden sie endlich die von seiner Frau ausgesuchte Ferienwohnung. Natürlich hätte er eine Wohnung gewählt, die einen W-Lan-Zugang hat und die über einen sehr großes Flat-TV verfügt, damit er die Sportschau sehen kann. Das ganze ein bisschen näher zum Strand wäre auch nicht schlecht gewesen. Das war wieder klar, seine Frau hatte gebucht und die für ihn wichtigen Dinge schlichtweg missachtet.

Der heutige Trend, besser als zu Hause zu wohnen, in einer Immobilie, die man in jeder Wohnzeitschrift finden könnte, ist besonders bei modebewussten Urlaubern beliebt. Alles muss dem Zeitgeist entsprechen. Passende Kissen, die allerletzten Modeschreie, wie Felle auf Sitzbänken oder Sprüche an der Wand, die der Gast noch nicht gelesen hat, oder den modernsten Wäschetrockner als Wärmepumpentrockner ist ein Muss! Die modernsten Küchengeräte werden vorausgesetzt. Der Eine hört Musik über den neuesten und möglichst großen Flachbildschirm, der Nächste vermisst noch einen Videorecorder oder ein ganz normales Radio.

Wir beraten die Eigentümer bei der Auswahl des Mobiliars bis hin zum kleinsten Detail in Sachen Dekoration und Technik. Einrichtungen aus dem Discounter bringen meist nicht das gewünschte Wohngefühl mit sich, deshalb ist es wichtig, auf Qualität zu achten, denn diese setzt sich durch. Je außergewöhnlicher das Design, desto außergewöhnlich ist wiederum der Mietpreis, den sich die Eigentümer für die Vermietung wünschen. Es ist natürlich sehr wichtig für Eigentümer und für Feriengäste, dass eine Wohnung immer neuwertig bleibt und möglichst keine Gebrauchsspuren aufweist, was kaum zu realisieren ist. Unsere Reinigungsdamen aber geben sich bei jedem Wechsel von Feriengästen die allergrößte Mühe, die Wohnungen optimal herzurichten. Oft gelingt das im Handumdrehen, weil sie entsprechend sauber hinter lassen wurden. Manchmal braucht es auch sehr viel Zeit und Schweiß, allein die Müllentsorgung so mancher verlassenen Wohnung kann schon mal eine Stunde dauern. Die Vermieter empfinden die Erlöse oft für zu gering, so dass sich das ganze Vermieten ohnehin nicht lohnt. Der Gast hingegen empfindet manche Vermietung als Wucher, die man direkt an Verbraucherorganisationen als Unverschämtheit in speziellen Sendungen anpreisen könnte.

Wir sind die Mediatoren, die für alle Seiten Verständnis aufbringen. Wir glauben, dass in der Individualität genau unsere Stärke liegt.

Wir haben den ökologisch angehauchten Vermieter, der Wert auf Nachhaltigkeit im Leben legt. Eigentlich muss nicht erwähnt werden, dass das Haus nicht von der EON Strom bezieht, sondern grünen Strom geliefert bekommt. In diesen Ferienwohnungen setzen wir nur ökologische Produkte zur Reinigung ein. Als Gast erwartet Sie kein Wein, sondern Tee. Der Gast, der sich hier wohlfühlt, schätzt die Naturmaterialien im ganzen Haus, egal ob Möbel oder Wandfarben und Böden. Selbstverständlich umgibt das Haus einen Garten, indem Pestizide keine Anwendung finden und die Naturfreunde unter Ihnen, erkennen jedes liebevolle Detail des Eigentümers. Besonders werden die selbstbedruckten Kissen, die eigens für das Haus genäht sind, Beachtung finden.

Einige Wohnungen sind typisch für Föhr. Das Dach mit Reet gedeckt, eine schöne, individuell angefertigte Friesentür, individuelle Fenster. Das Alkovenbett oder die blau bemalten Fliesen lassen die Vergangenheit der Insel spüren. Der Eigentümer liebt sein Objekt über alles, der eine Gast findet diese Art von Beschaulichkeit schlichtweg antiquiert, der nächste Gast ist begeistert, dass er immer noch Ferienwohnungen mit friesischem Charme vorfindet. Dieser Gast würde sich in den heute angesagten Häusern überhaupt nicht wohl fühlen, alles zu schlicht, ohne Seele.

Wir haben auch Wohnungen im Repertoire, die sich nicht großartig weiter entwickelt haben. Hierbei ist auf der einen Seite der Preis maßgebend, aber jede Wohnung hat auch ihren besonderen Reiz, sei es der nicht zu toppende Blick direkt auf das Wasser oder der eingewachsene Garten, aus denen man Äpfel ernten und Blumen pflücken kann. Leider empfindet nicht jeder die Natur als selbstverständlich. Ich musste mir anhören, dass die Kleinkinder leider nicht in diesen riesigen, schönen Garten krabbeln konnten, denn die vielen wilden Kaninchen hatten dort auch ihre Hinter lassenschaften gelassen. Pardon. Oder in einem anderen Haus hat sich ein Gast die Mühe gemacht und in einer Schachtel mindestens 15 Kellerasseln gesammelt. Kellerasseln finden sich nun mal auf dem Land in nahezu jedem Haus.

Natürlich verfügen wir auch über ganz moderne, großzügig eingerichtete Ferienwohnungen, die keinen Komfort vermissen lassen. Auch Ferienhäuser und Wohnungen im ländlichen Bereich, im Zentrum oder am Strand halten wir für unsere Gäste bereit. Dieses breit gefächerte Angebot, sowie unsere Fürsorgebereitschaft war die Grundlage dafür, dass fast alle Darstellerinnen und Darsteller, sowie die gesamte Produktionsmannschaft von der ARD-Sendereihe „Reiff für die Insel“ bereits für Teil 2 und 3 unsere Gäste waren.

Wir haben in diesen 15 Jahren gelernt, dass alle diese Wohnungen ihre Daseinsberechtigung haben, weil es für alle diese Ferienwohnungen Gäste gibt, die sie gerne mieten möchten. Die hohe Kunst dabei ist, die richtige Zuordnung der einzelnen Wohnung zu dem individuellen Bedürfnis des Gastes zu finden. Daher ist für uns neben der guten Internetpräsenz, das persönliche Gespräch am Telefon ganz entscheidend.

Die schwierigsten Feriengäste, die man allerdings haben kann, sind Eigentümer von Ferienwohnungen selbst. Während die normalen Gäste ab 16 Uhr in ihre Ferienwohnungen können und sie am Abreisetag um 10 Uhr wieder verlassen sollen, reklamieren die Eigentümer selbstverständlich ihre Sonderzeiten, wollen am Anreisetag natürlich deutlich früher rein und am Abreisetag länger bleiben. Mit wieviel Personen sie diesmal anreisen, erfahren wir dann, wenn sie ankommen.

Gästebuch

Wir lieben diesen Job. In unserem online-Gästebuch kann man nachlesen, wie zufrieden die allermeisten Gäste mit unseren Wohnungen, deren Sauberkeit und unserer persönlichen Leistungsbereitschaft sind. Und dieses Wissen, dass die allermeisten Feriengäste uns und unsere bisweilen aufopferungsvolle Leistungsbereitschaft so sehr schätzen, ist der Motor, der uns immer wieder antreibt. Wir freuen uns auch auf Ihren Besuch!